Details zu den geplanten Änderungen am Dschungel in der Vorsaison

LoL - DschungelIn den letzten Tagen sind die Entwickler bereits näher auf die geplanten Vorsaison-Änderungen bei der Sicht, den Supportern und dem Spielverlauf eingegangen. Gestern Abend gab es nun einen weiteren umfangreichen Beitrag, in dem Live Balance Designer Solcrushed die kommenden Änderungen am Dschungel ausführlich vorstellte.


Zitat von Riot

Wir haben großes für den Dschungel in der Vorsaison geplant. Grundsätzlich wollten wir mit der Aktualisierung für den Dschungel weitere Möglichkeiten für alle Arten von Junglern schaffen. Hiermit kommen wir unserem großen Ziel näher: alle Rollen und Positionen in League of Legends sollen sich durch das ganze Spiel hinweg stark anfühlen und großen Einfluss auf den späteren Spielverlauf haben. Schauen wir uns also einige der Änderungen an:


Der Dschungel in der dritten Saison

  • Jungler sind früh im Spiel sehr stark, allerdings werden sie zur Mitte des Spiels hin eher in die Supporter-Rolle gedrängt
  • Junglern gehen oftmals die Dschungelmonster aus, da Teammitglieder sich gerne mal das eine oder andere Camp schnappen
  • Jungler, die früh ganken können werden anderen Junglern vorgezogen
  • Jungler, die früh ins Hintertreffen geraten, haben es sehr schwer, wieder ins Spiel zu finden

Warum geschehen diese Dinge?

  • Dschungelmonster skalieren nicht gut

Dschungelmonster gewähren anfangs mehr Erfahrung und Gold (im Vergleich zu Vasallen), skalieren aber nicht so gut wie Vasallen. Deshalb können Carry-Jungler nicht gut farmen und sind daher nicht sehr effektiv – Sie müssen sich den Farm der Lanes holen und mehrfach erfolgreich ganken, wenn sie die gleiche Menge an Gold und Erfahrung haben möchten, wie die anderen Laner.

  • Der Kompromiss zwischen Ganken und Farmen ist nicht optimal

Im Dschungel zu farmen lohnt sich nicht, wenn man sich die potentielle Belohnung für einen frühen Gank ansieht. Außerdem ist es für einige Champions leichter, den Dschungel leerzuräumen und gleichzeitig eine Gefahr für die gegnerischen Lanes darzustellen.

  • Es ist besser, wenn sich das Gold auf einem Schützen oder Magier ansammelt

In der Meta der dritten Saison, war Gold auf Schützen oder Magiern fast immer effizienter, unabhängig von deren Position. Dies führte zu ungezügelter Wilderei der Laner. Hierdurch vielen die Jungler in Sachen Gold klar ins Hintertreffen, wenn man sie mit Schützen oder Magiern vergleicht.


Unsere Ziele für den Dschungel der neuen Saison

  • Flexibilität im Dschungel

Wir möchten, dass mehr Spielweisen im Dschungel brauchbar sind. Jungler werden bei der Wahl ihres Dschungelpfads flexibler sein können und die idealen Dschungelpfade werden abhängig vom Champion variieren.

  • Mehr Ressourcen

Jungler, die sich eher auf das Farmen konzentrieren, werden es leichter haben, an ähnliche Mengen an Gold und Erfahrung zu kommen wie Solo-Laner. Allerdings geben sie hierfür den Druck auf der Karte auf und sie können ihren Lanern auch nicht so gut behilflich sein. ,,Farmender Carry“ oder ,,Gankender Supporter“ bringen ihre eigenen Vor- und Nachteile mit sich.

  • Weitere Möglichkeiten für Comebacks im Dschungel

Counterjungling bleibt weiterhin eine brauchbare Strategie, allerdings hat der Dschungler, der ins Hintertreffen gerät, nun die Möglichkeit, wieder zurück ins Spiel zu finden.


Einige Änderungen am Dschungel in der Vorsaison

Hier sind einige der geplanten Änderungen.

  • Wir führen ein neues Camp in der Nähe des blauen Buffs und der Wölfe ein.

Indem wir ein weiteres Camp hinzufügen, können Spieler ihre Dschungelpfade variieren und mehr Ressourcen farmen. Das zusätzliche Camp kreiert weitere Kompromisse zwischen ganken und farmen, da es nun schwerer wird, den Dschungel sauber zu halten. Außerdem ermöglicht es uns dieses Camp, den Dschungel in Zukunft anzupassen; speziell im Bezug auf AOE-Jungler vs. Einzelziel-Jungler.

Das zusätzliche Camp gleicht außerdem die Anzahl der Camps auf der Nord- und Südseite der Karte aus, was die blaue und violette Seite etwas mehr in Einklang bringt.

  • Dschungelmonster werden mit Championstufen skalieren

Monster haben nun eine Stufe, welche bestimmt wird, wenn sie erscheinen. Diese Stufe skaliert mit der Durchschnittsstufe aller Champions im Spiel. Es wird zusätzliche Erfahrung für den Jungler geben, wenn das Monster auf einer höhren Stufe ist.

Durch die Einführung von dynamischer Skalierung und variierenden Belohnungen für Monster, zielen wir darauf ab, das Farmen des Dschungels zu einer lohnenswerten Alternative zu machen. Die variierenden Belohnungen dienen als Comeback-Mechanismus und als Anreiz für Teammitglieder, Monster den Spielern zu überlassen, die bereits etwas zurückhinken. Mit dem zusätzlichen Camp wird die Wilderei weniger schädlich für den Jungler, bleibt aber weiterhin eine Möglichkeit für Laner, die sich einen Vorteil sichern wollen.

  • Weitere Einkommensquellen für Jungler

Hierzu gibt es heute keine Details, aber wir versuchen etwas mehr Gold in die Taschen der Jungler fließen zu lassen. Wir testen derzeit die Möglichkeit, zusätzliches Gold an Dinge wie spezielle Jungler-Gegenstände (anstelle von Zerschmettern) zu binden. Dies, in Verbindung mit besser vorhersehbar skalierenden Monstern, sollte das Einkommen der Jungler erhöhen.

Dies sind nur einige der Änderungen, die wir für den Dschungel geplant haben. Wir freuen uns drauf zu sehen, wie sich jeder anpasst und sind sogar noch tgespannter darauf, zu sehen, wie sich die Position des Junglers im Laufe der neuen Saison weiterentwickelt.

-Solcrushed


PS: Folge uns auf Twitter oder abonniere unseren RSS Feed, um nichts zu verpassen!

Kommentare zu "Details zu den geplanten Änderungen am Dschungel in der Vorsaison"

Beim Durchlesen des Kommentar bitte diese Musik anschalten. http://www.youtube.com/watch?v=Kf6va5DyX4Y

So da die Musik läuft kommen wir zu meiner Meinung was die Änderungen anbelangt.

Ich finde es gut das der Jungler nun die Gelegenheit erhält alleine durch das Jungeln sein Lebensunterhalt zu verdienen. Das Problem ist halt wirklich momentan, der Dschungel (warum eigentlich Dschungel, es ist ein Wald?) wirft nicht genug ab um im Endgame bestehen zu können. Deshalb geht man Ganken um zumindest vom Gold mitzuhalten. Funktionierte der Gank, war alles in Ordnung und der Jungler konnte zumindest etwas mithalten.

Klappte der Gank nicht hat er sogar Gold verschwendet in dem er nicht im Dschungel unterwegs war. Noch schlimmer, stirbt er bei der Aktion und der Gegner stirbt nicht hat er gleich doppelt so viel an Einnahmen verloren. Es gibt momentan keinen einzigen Bereich im Spiel der so viel Riskieren muss und so wenig dabei herausbekommt.

Ich nehme mal an das er in der neuen Season zwar immer noch Ganken wird, aber lieber ein paar Minuten mehr im Dschungel verbringt.

Das neue Dschungel Camp mit einen Monster wird sicherlich eine gute Hilfestellung für Champions sein die eben nicht mit AE-Fertigkeiten gesegnet sind. Interessant wird sein in welcher Kategorie er angesiedelt ist. Gibt er einen Buff, ist er so etwas wie ein Wolf, oder doch eher mehr Richtung Drache?

Auch die Idee das extra Gold von Smite wegzunehmen und lieber mehr Items dafür zu Verfügung zu stellen die Gold generieren, ist ein richtiger Schritt. Smite ist eine tolle Fertigkeit, aber das Zusatzgold ist nicht wirklich Zuverlässig. Das Problem bei den Dschungel Items ist momentan ja auch, dass sie für viele Champions relativ suboptimal sind und es keine tollen Alternativen gibt.

Counterjungeln wird leicht verringert? Klar kein Problem, in der Pro-Szene wird dies zwar ziemlich oft getan, aber bei den normalen Spielen passiert das nicht "so häufig". Und wie stark das ganze verringert wird ist ja auch nicht bekannt.

Was mich hier nur gerade etwas stört sind die Details, ich hätte mir hier wirklich mehr gewünscht, besonders weil der Dschungel kein allgemeines großes Problem hat. Sondern es eher an vielen kleinen Baustellen krankt und da hätten sie ruhig genauer ins Detail gehen dürfen. Sie haben diese "kleinen" Baustellen zwar angerissen aber mehr Infos hätten der Sache sicherlich nicht weh getan.

Kommentar schreiben

Auf LoLSpot.de steht diese Funktion zur Zeit nicht zur Verfügung.